Funtrailing

Mantrailing for Fun


27. Juli 2008

Michael spielt Runner

Category: Training – Dixie – 10:14

Nachtrag zum 3.7.2008

Dixies Lieblingsmichael hat sich bereiterklärt, beim Mantrailing zu helfen. Wir sind natürlich sehr froh, da es wichtig ist, daß viele verschiedene Personen sich verstecken. Um abzuklären, ob Dixie den Michael auch wirklich mag 🙂 haben wir einen einfachen 🙂 mini-Trail [D2008/13] über 80m durch den Garten gelegt. Dixie hat mich im Sauseschritt zu Michael geführt. Der Garten ist nun umgepflügt 🙂 .

Gleich darauf haben wir den gleichen Weg zurück (das macht es nicht leichter) noch eine kleine Y-Trail Übung angesetzt [D2008/14]. Eine Mischung aus splitting und lineup, die Verleitperson ist in Sichtweite zur gesuchten Person am Zielpunkt. Michael (Runner) lief an Frau Chen (Verleitperson) vorbei einige Meter weiter. Dixie wollte nicht wirklich anriechen, die Tüte aus kurzem Abstand hat ihr gereicht, um im Geschirr unter Quietschen hochzugehen. Mittlerweile sind wir uns aber sicher, daß es Dixie zum identifizieren reicht, wenn sie nur (scheinbar) oberflächlich anriecht. Sie ist zielstrebig an Frau Chen vorbei zu Michael gelaufen und hat eindeutig angezeigt.

Nun aber ging die eigentliche Arbeit für uns Menschen los. Ein neues Problem sollte eingeführt werden: der Gesuchte soll hinter einer Tür stehen und Dixie soll (später) die Tür anzeigen. Zunächst aber soll sie lernen, daß überhaupt jemand hinter einer Tür stehen kann. Dazu haben wir einige Basistrails gemacht, wo der Runner in einer Tür verschwindet. Dixie rannte auf der ersten Spur sehr genau und zielstrebig zu der Tür [D2008/15] hinter der Frau Chen stand, war dann aber verunsichert und verließ die Spur um zu Michael zu laufen. Als dieser sie ignorierte, ging sie wieder zur Tür und hat mich fragend angeschaut. Das macht sie wohl wenn sie keine Lust hat (shutdown) oder sehr unsicher ist.

Die zweite Tür hat Dixie nicht direkt angesteuert [D2008/16], sondern ist erst einmal einer alten Spur durch das Haus gefolgt, um dann zielstrebig zu der richtigen Tür zu gehen. Vor dieser hat sie nach etwas Motivation dann schön durch ihr typisches tänzeln angezeigt, welches sie auch schon auf dem Trail während des Besuches bei Indi und Wurschti gezeigt hat. Damals konnten wir sie leider dahingehend noch nicht richtig interpretieren. Hier werden wir wohl in Richtung Vorsitzanzeige arbeiten.

Der dritte Trail war dann ein Motivationstrail, um die Spannung für die nächste Session hochzuhalten. Wir werden am Abend dann die Türübung noch wiederholen und Timing sowie Motivation ändern und höher gestalten.

Eckdaten Trail

D2008/13:

  • bewölkt, 24°C, 75% Luftfeuchtigkeit, leichter Rückenwind
  • Trailliegezeit: frisch, Wiese, Bauernhof, 80m

D2008/14:

  • bewölkt, 24°C, 75% Luftfeuchtigkeit, leichter Gegenwind
  • Trailliegezeit: frisch, Wiese, Bauernhof, 80m
  • Übungsschwerpunkt: Y-Trail

D2008/15-17:

  • bewölkt, 24°C, 75% Luftfeuchtigkeit
  • Trailliegezeit: frisch, Kopfsteinpflaster, 20m
  • Übungsschwerpunkt: versperrter Trail / Tür

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .