Funtrailing

Mantrailing for Fun


7. Juli 2008

Mantrailing Seminar

Category: Allgemeines – Dixie – 15:04

Durch einen großen Zufall haben wir am Donnerstag erfahren, daß ganz in unserer Nähe ein Mantrailing-Seminar mit Christiane Liebeck stattfindet und daß eben noch ein Platz freigeworden ist. Wir waren voller Vorfreude – das gibt es nicht jeden Tag.

Das Seminar wurde von der Hundeschule Qudespah ausgerichtet, die viel mit Jagdhunden arbeitet.

Zumindest waren die Rhodesian Ridgebacks in der Überzahl. Hier wird ein Ridgeback gerade von Frau Liebeck angefeuert um ihm das Spiel schmackhaft zu machen.

Leider war der erste Tag getrübt, da jemand stürzte und nun mit Bänderriß kämpfen muss. Wir wünschen baldige und gute Besserung.

Wir konnten viele Anregungen und Hilfestellungen mitnehmen und die praktischen Übungen haben uns einige Ausbildungsprobleme gezeigt. Es ist tatsächlich so, daß nur Literatur eben nicht reicht. Wenn man Dinge praktisch gezeigt bekommt, ist das schon etwas ganz anderes. Das Problem dabei ist, daß mittlerweile viele Mantrailer voller Selbstüberzeugung Seminare geben, selbst aber Kardinalfehler begehen. Ich denke, Frau Liebeck ist eine sehr gute Wahl, wenn man einen der Wege, die auch tatsächlich zum Ziel führen, erlernen will.

Wir glauben zumindest, daß wir nicht ganz auf dem Holzweg sind und wissen nun, wo wir weiter feilen und trainieren werden. Offene Fragen wurden ausführlich zu unserer Zufriedenheit erklärt. Leider mussten wir aus privaten Gründen am zweiten Tag schon verfrüht abreisen, aber jede Minute hat sich – zumindest für uns Menschen – gelohnt.

Die neue Leine hat sich bewährt und sogar einen stattlichen Ridgeback hat sie prima ausgehalten. Auch das neue Geschirr entspricht voll unseren Erwartungen und die Worte von Kevin Kocher haben sich bestätigt: „It is not the harness which cues the dog, it´s the movements we make“ – Dixie war nicht ansatzweise durch die Umstellung der Ausrüstung irritiert.

Es waren zwei sehr erfolgreiche Tage für uns Menschen, leider etwas frustrierend für Dixie, aber viele Fragen sind nun beantwortet und viele Unsicherheiten wurden ausgeräumt durch eine sympatische und kompetente Trainerin.

Wir sind nun voller Ideen und fast schon ungeduldig, die vielen Puzzleteile nach und nach auch im Funtrailing umzusetzen, die Fehler, die sich eingeschlichen haben zu beheben und natürlich halten wir euch darüber auf dem Laufenden.

Viele Grüße,

Herr Chen

4 Comments »

  1. Jepp, alte Binsenweisheit 🙂
    Gibt nix schlimmeres als immer nur im eigenen Saft zu schmoren und nach und nach betriebsblind zu werden.
    Frauchen wird auch oft blöd angeguckt, wenn sie sagt, sie würde ein Seminar besuchen anstatt dass sie es selbst gibt :-), aber dieses Feedback/Controlling ist einfach wichtig fürs Weiterkommen.

    Wüffchen
    Hoshi

    Comment by Hoshi — 7. Juli 2008 @ 18:55

  2. Ach ja, bisschen wenig Fotos 🙂

    Wüffchen
    Hoshi

    Comment by Hoshi — 7. Juli 2008 @ 18:55

  3. Ja, seh ich auch so. Das mit den Fotos. Vor lauter „Frau Liebeck“ die Kamera vergessen, was? Tse…

    Bin gespannt, was ihr berichten werdet. Vielleicht muss ich ja mit dem nächsten Hund auch trailen? *hahaha*

    Kichernd
    Banjo’s Frauchen

    Comment by Banjo's Frauchen — 8. Juli 2008 @ 08:21

  4. Ach ja, wir kamen wirklich nicht dazu Bilder zu machen. Da war ein Fotograf fleißig dabei Bilder zu schießen und wir hofften dass wir welche von Dixie dann auf der Website der Hundeschule Qudespah zu sehen bekommen. Leider nix, 9 von 10 anwesenden Hunden werden da unter „News“ mit Bild und freundlichen Text erwähnt, Dixie war wohl für ein Foto zu schwarz und zu Briard (?)…. Schade 🙁

    Frau Chen

    Comment by Dixie — 8. Juli 2008 @ 12:01

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .